• Montageanleitungen

Die Montage der Einbauschienen ist für zunächst für das LightLight und Sense System gleich. Bitte beachten Sie jedoch die Hinweise beim Anschliessen der Buschfeld Lichtschiene.

Für die Einbauschienen In48, In und Led Strip benötigen Sie das Trockeneinbau-Profil (Art.-Nr. 98200), je nach Streckenverlauf auch die Eckelemente (Art.-Nr. 98050 und 98055). Bereiten Sie die Unterkonstruktion für die Montage der Trockbau-Profile vor. Bestimmen Sie die ungefähre Position der Einspeisung=Anschluss der Buschfeld Schiene.

Bereiten Sie das Trockenbau-Profil (B) für die Montage vor:
- Den Schutzschaum (S) NICHT ENTFERNEN.
- Wo wird die Einbauschiene oder Led Strip eingespeist? Nutzen Sie den Auslass am Ende der Schiene oder für Mitteleinspeisung eine Position im Verlauf der Profils (G). Sorgfältig entgraten, damit die Anschllusslitzen nicht beschädigt werden.
- Kabel können seitlich in den Kabelkanälen (D) bis zur Einspeisung geführt werden.
- Die Verbindung mehrerer Profile ist durch die Profilverbinder (H) in den Nuten möglich.
- Das Profil wird von unten an die Decken- oder Wand-Unterkonstruktion geschraubt (J).
 

Die Unterkonstruktion für die Trockenbaudecke montieren, dabei ist die Distanz -min. 50 mm- für das Einbauprofil zu beachten. Benutzen Sie eine Laser Wasserwaage (W) zum Ausrichten des Schienenverlaufs.

Einbauprofil von unten an die Unterkonstruktion schrauben.

Bei Ecken können fertige Eckelemente verwendet oder Gehrungsschnitte an 2 Profilen vorgenommen werden.

Profilverbinder (H) einsetzen, die Einbauprofile in einer Flucht ausrichten.

Betriebsgeräte für verdeckte Montage anschliessen. Sekundärseitige Kabel durch das Einbauprofil an Position (G) führen.

Kabeleinspeisung: Verwenden Sie ausschließlich Litzen mit Aderendhülsen in den Schraubkontakten der Einbauschiene. Bitte die Kennzeichnung (+) für den Anschluß des stromführenden Leiters beachten.

Bei der Montage der Gipskartonplatten, die Platten über die Flügel des Einbauprofils schieben.

Das Fugenband bis zum Schutzschaum anbringen.

Die Decke sauber verspachteln und streichen. Erst nach Trocknung den Schutzschaum (S) vorsichtig aus dem Einbauprofil lösen und herausziehen.

Die Befestigungsclips (C) für die Einbauschiene einschrauben und gerade ausrichten.

(Ohne Abb. Die Befestigungsclips mit Magnetknop (M) für die Led Strip Module sind den Led Strip beigepackt; sie werden ebenso in das Trockenbau-Profil geschraubt.)

Anschluss der Lichtschienen mit Kabeleinspeisung (A). Verwenden Sie ausschließlich Litzen mit Aderendhülsen in den Schraubkontakten der Einbauschiene.

Lichtschienen Sense System oder LightLight:
Beim Anschluss der Einspeisung und des Betriebsgerätes muss zwingend die + / - Polung beachtet werden!
+ Messing-Innenleiter der Schiene
- Schiene selbst
Die Polung ist in der Regel auch mit einem Aufkleber auf der Einspeisung markiert.

Led Strip (24 V DC):
Bitte die Kennzeichnung (+/-) für den Anschluß beachten!
Pro Einspeisung maximal 55 Watt, dannach erneut einspeisen.
Die Led Strip Module (L) können im Wechsel mit den Lichtschienen des Sense Systems oder Light Light montiert werden.

 

Schieben Sie vorsichtig die Anschlusslitzen in das Trockenbau-Profil zurück. Klicken Sie mit leichtem Druck die Lichtschiene (A) auf die Befestigungsclips (C). Die Led Strip Module (L) können leicht auf den Magenthalter (M) aufgeschnappt werden. (B) kennzeichnet das Trockenbauprofil mit Kabelkanal (D) für weitere Kabel in einer Schnittansicht.



 

Den elektrischen Verbinder (A) auf den Innenleiter der ersten Schiene aufschieben. Den mechanischen Verbinder (B) in den unteren Schienenkanal einschieben und in diesem verschrauben.

Beachten Sie die Schraubrichtung!
Die Senkschrauben des Verbinderteil werden gegen den Uhrzeigersinn nach außen geschraubt und drücken von innen in das Profil der Schiene.

Schienen zusammen schieben. Zweite Schienenseite verschrauben.

Beachten Sie die Schraubrichtung!
Die Senkschrauben des Verbinderteil werden gegen den Uhrzeigersinn nach außen geschraubt und drücken von innen in das Profil der Schiene.

Innenleiter an der Seite (die nicht gesägt wird) so positionieren, dass er 6 mm vor dem Ende des Schienenprofils aufhört. Die Schiene und den Innenleiter gemeinsam sägen. Für einen geraden Schnitt: Gehrungs oder Kappsäge benutzen.

Innenleiter mit Schutzisolierung circa 50 bis 100 mm aus dem Profil herausschieben.

22 mm abisolieren; sorgfältig entgraten (anspitzen), damit die Kontaktlamellen in den elektrischen Schienenverbindern nicht beschädigt werden.

Innenleiter in das Schienenprofil zurückschieben, so dass der Innenleiter auf jeder Seite der Schiene 3 mm nach innen versetzt endet.